Dienstag, 16. Oktober 2012

Die Blümchen und die Bienchen

Eigentlich begann es ja ganz harmlos. Ich tippte nur "ungew" in das Google-Suchfeld, und schon wurde mir als Suchbegriff "ungewollt schwanger" vorgeschlagen. Damit rangiert dieser Vorschlag zwar immer noch hinter dem Suchbegriff "ungesättigte Fettsäuren", aber immerhin. Ich wurde neugierig. Schon bei "wie we" schlägt Google "wie werde ich schwanger" vor, gleich nach "wie weit muss man beim parken außerorts vom andreaskreuz entfernt bleiben". Und "schwanger v" will Google gleich durch "schwanger vom Hund" vervollständigen!
Da wird offensichtlich, noch immer gibt es erschreckende Defizite bei der Sexualaufklärung im deutschsprachigen Raum. Doch DWüdW lamentiert nicht einfach nur herum, nein, DWüdW packt die Probleme an! Zumal ihr Sexualforschung und -aufklärung ja schon seit fast einem Jahr ein Herzensanliegen ist 12. Heute erklärt DWüdW daher insbesondere den jungen Lesern mal, woher die ganzen kleinen Babys denn so kommen - und in welchen Situationen für ein junges Mädchen Wachsamkeit angezeigt ist! Und zwar knapp und übersichtlich zum schnellen Lesen und in kritischen Situationen immer wieder Nachschlagen:


Ursache der Schwangerschaft:
Männer

Häufigkeit:
Immer wieder kommt es zu als vertrauenswürdig einzustufenden Berichten über Schwangerschaften durch Männerkontakte. Es muß davon ausgegangen werden, daß dieser Empfängnisweg eher häufig auftritt.

Geographische Verbreitung:
Weltweit

Schwangerschaft belegt durch:
Frag' mal Deine Mama!

Bedeutendste betroffene Mutter:
Bettina Wulff

Beste Verhütungsmethode:
"Jetzt nicht, ich hab' Kopfschmerzen!"

Bemerkungen:
Kann zu sozialen Problemen führen, insbesondere wenn sich der eigene Ehemann ein Jahr lang vor der Geburt im Ausland aufgehalten hat. Im Zweifel lieber eine der folgenden Empfängniswege vorgeben!



Ursache der Schwangerschaft:
Heiliger Geist

Häufigkeit:
Maximal einmal pro 2000 Jahre

Geographische Verbreitung:
Naher Osten

Schwangerschaft belegt durch:
Mt 1, 24-25:
"Als Josef erwachte, tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich. Er erkannte sie aber nicht, bis sie ihren Sohn gebar. Und er gab ihm den Namen Jesus."

Bedeutendste betroffene Mutter:
Maria

Beste Verhütungsmethode:
"Jetzt nicht, ich hab' Kopfschmerzen!"

Bemerkungen:
Zahlt keinen Unterhalt. Dafür werden dann aber weltweit Orte nach der eigenen Empfängnis benannt.




Vorsicht ist geboten, wenn ein Schwan
allzu zutraulich ist! (Leda und der
Schwan
, nach Michelangelo, 1530,
Britische Nationalgalerie)
Ursache der Schwangerschaft:
Schwan

Häufigkeit:
In den letzten Jahren sind keine neuen Fälle bekannt geworden.

Geographische Verbreitung:
Griechenland

Schwangerschaft belegt durch:
Ovid, Metamorphosen, VI, 109:
"Leda bildet sie auch, wie der Schwan sie deckt mit den Flügeln;"

Bedeutendste betroffene Mutter:
Leda

Beste Verhütungsmethode:
Tanz' den Sterbenden Schwan

Bemerkungen:
"Nun sei bedankt, mein lieber Schwan!
Zieh durch die weite Flut zurück,
dahin, woher mich trug dein Kahn,
kehr wieder nur zu unsrem Glück!
Drum sei getreu dein Dienst getan!
Leb wohl, leb wohl, mein lieber Schwan!"



Ursache der Schwangerschaft:
Goldener Regen

Häufigkeit:
Trotz zahlreicher, z.T. gut dokumentierter Golden Showers ist nur ein Fall von resultierender Schwangerschaft bekannt. Offenbar eher selten.

Geographische Verbreitung:
Griechenland

Schwangerschaft belegt durch:
Ovid, Metamorphosen, IV, 610-611:
"Ihm schien auch Iupiters Sohn nicht,
Der im regnenden Gold empfangen von Danaë, Perseus."

Bedeutendste betroffene Mutter:
Danaë

Beste Verhütungsmethode:
Regenschirm

Bemerkungen:
"It's raining men! Hallelujah!
It's raining men! Amen!
I'm gonna go out to run and let myself get
Absolutely soaking wet!"



So können Preiselbeeren
ohne unnötiges Risiko
verzehrt werden.
Ursache der Schwangerschaft:
Preiselbeere

Häufigkeit:
Aussagekräftige wissenschaftliche Studien zum Thema stehen noch aus.

Geographische Verbreitung:
Finnland

Schwangerschaft belegt durch:
Kalevala, 50. Gesang, 169/170:
"Auf den Berg ging ich nach Beeren, rote Beeren abzureißen,
Ich nahm, meint' ich, eine Beere, nahm sie dann auf meine Zunge,
Sie verschwand in meiner Kehle, ließ sich in den Leib hinunter.
Davon ward ich voll und füllig, davon ward ich schließlich schwanger."

Bedeutendste betroffene Mutter:
Marjatta

Beste Verhütungsmethode:
Laß' die Finger von dem Pflanzenzeug und iss' lieber ein ordentliches Steak!

Bemerkungen:
Diese Form der Empfängnis scheint besonders jungfräuliche Jungfrauen zu betreffen:
"Marjatta, die stolze Jüngste, dieses kleingewachsne Mädchen,
Lebte lange in der Reinheit, allezeit in zarter Keuchheit,
Nährte sich von feinen Fischen, von der weichen Föhrenrinde,
Niemals aß sie Hühnereier, die von einem Hahn befleckten,
Aß auch niemals Fleisch vom Schafe, das dem Hammel schon gehörte."


Wenn Dumbo zum Kuscheln kommt....
(Relief, British Museum)
Ursache der Schwangerschaft:
Weißer Elefant

Häufigkeit:
Ein bekannter Fall, Wiedergeburten nicht mitgezählt

Geographische Verbreitung:
Indien

Schwangerschaft belegt durch:
Encyclopædia Britannica

Bedeutendste betroffene Mutter:
Maha-Maya

Beste Verhütungsmethode:
Wer kann schon einen Elefanten in Wallung aufhalten?

Bemerkungen:
Früher, da waren die Elefanten ja noch kleiner...



Ursache der Schwangerschaft:
Federknäuel

Häufigkeit:
Tritt nur bei Erdgöttinnen auf, daher vermutlich eher selten.

Geographische Verbreitung:
Mexiko

Bedeutendste betroffene Mutter:
Coatlicue

Schwangerschaft belegt durch:
Codex Florentinus. Und das Internet.

Beste Verhütungsmethode:
Badmintonschläger

Bemerkungen:
Sich einen Federknäuel unter den Rock stecken? Tss tss...!




Ursache der Schwangerschaft:
Außerirdische

Häufigkeit:
Wird alles vertuscht!

Geographische Verbreitung:
Die Klapsen dieser Welt, Sternenflotte

Bedeutendste betroffene Mutter:
Amanda Grayson

Schwangerschaft belegt durch:
Die X-Akten. Und das Internet.

Beste Verhütungsmethode:
"Verpiss' dich, oder ich sag's Darth Vader!"

Bemerkungen:
Schon ein bisschen pervers... Aber ET  ist auch zu knuddelig!


PS: Die Das Wort zum Sonntag -Redaktion möchte darauf hinweisen, daß es sich bei allen Empfängniswegen außer dem Heiligen Geist (und evtl. Männer) selbstverständlich um reine Mythen und Fantastereien handelt.

Kommentare:

  1. Ach du meine Güte! Ich habe herzhaft gelacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, erst lacht man - bis man am Ende womöglich selbst etwas zu erklären hat...! ;)

      Löschen
  2. Das mit der Preiselbeere, da fehlen aber die Details. Jene Maid beugte sich nämlich zum Pflücken der Beeren sehr weit hinunter, war aber der Fülle an Früchten dermaßen abgelenkt, darob sie das Menetekel am eigenen hinteren Ende nur peripher wahrnahm. Und Zack! war es passiert. Eine Unterform der Ursache "Männer", Subkapitel "a Tergo".

    Was den heiligen Geist betrifft: in der Bibel wurde ja der Absatz mit dem Ausruf Marias "Oh Gott, der Heilige Geist ist gekommen!" seitens strenger Sittenwächter einfach getilgt.

    AntwortenLöschen
  3. "Schwanger vom Hund" :D
    Das sind bestimmt die Jugendlichen Mädchen^^
    Aber mal ehrlich: Die Sexualaufklärung reicht ja häufig nicht aus (oder es wird einfach nicht aufgepasst).
    Hier mal ein Link für all die, die noch Nachholbedarf haben: http://harri-wettstein.de

    AntwortenLöschen