Sonntag, 22. Januar 2012

Der Katastrophenplaner

Die Costa-Concordia-Katastrophe ist vorbei. Ja, in den nächsten Tagen und Wochen wird man noch das ein oder andere Detail erfahren, aber eigentlich sind alle Geschichten, die es zu erzählen galt, bereits erzählt (Nachtrag: Vielleicht war das auch ein wenig vorschnell. Kollege Nömix trägt weiter ausgesprochen Berichtenswertes zusammen). Und was bleibt, ist das Wissen, daß die nächste Technologiekatastrophe, sie es Schiff, Flugzeug, Eisenbahn, Kraftwerk, Chemiefabrik oder was auch immer, kommen wird, irgendwann und irgendwo. Der dürftige Trost ist, man kann aus jeder Katastrophe lernen und für die Nächste besser vorbereitet sein. Die Technik wird verbessert, die Vorschriften überarbeitet, die Rettungskräfte besser geschult. Und ich finde, auch wir, die gewöhnlichen Zeitungsleser und Medienkonsumenten, sollten aus der letzten Katastrophe lernen und uns besser auf die Kommenden vorbereiten! Denn es wäre ja wirklich schlimm, würden wir unter all der Unmenge an immer neuen, fundierten, sachlichen und essenziellen Informationen, die wir professionell und routiniert dargeboten bekommen, etwas Wichtiges verpassen!
In diesem Sinne macht sich DWüdW daran, die Checkliste zum Medienkonsum im Katastrophenfall aufzustellen! Hier die Blanko-Version Beim nächsten technologischen Unglück in einem reichen Land mit deutschen Touristen (andere interessieren ja sowieso nicht) wird sie dann aktiviert und wir sollten so leicht den Überblick über die unübersichtliche Lage behalten können:


MEDIENCHECKLISTE ZUR
KATASTROPHE VON [hier Name einfügen] AM [hier Datum einfügen]

Tag 0 (Initialphase)

▲ Verwackeltes, schlecht belichtetes 20-Sekunden-Handyvideo mit Moderatorkommentar "Genaues weiß man noch nicht" - "Man muß mit dem Schlimmsten rechnen" - "Sobald wir mehr wissen, berichten wir" (in Endlosschleife)

Zur Kenntnis genommen  ☐    [hier link einfügen]


▲ Beitrag der ohne mehr zu wissen aus dem Wetterbericht, Wikipedia und dem Internetauftritt der/des Betroffenen zusammengegoogelten Informationen

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Liveticker mit "+++ Rettungskräfte sind im Einsatz +++ Lage weiter unübersichtlich +++"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



Tag +1 (Aktionsphase)

▲ Übersichtsbeitrag "Den Helfern bot sich ein Bild des Schreckens"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Erste Äußerungen von Überlebenden "Es war das Schlimmste, das ich je erlebt habe", Überschrift: "Ich dachte, ich muß sterben"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Kurzes Telefoninterview mit irgendwem, den man leicht im Telefonbuch findet, einen Titel hat und mit irgendwie so was Ähnlichem wie bei dieser Katastrophe da zu tun hat

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Beitrag mit einer Person, die vor einer Woche / einem Monat / letztes Jahr dort war, wo jetzt die Katastrophe stattfand

Zur Kenntnis genommen  ☐   [link hier einfügen]


▲ Bunte Klickstrecke "Die zehn größten irgendwie mehr oder weniger vergleichbaren Katastrophen der Geschichte"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [link hier einfügen]


▲ Der Artikel in der Bild mit dem gestohlenen Privatfoto eines hübschen Mädchens neben der Frage: "Ist DIESES hübsche Mädchen auch unter den TOTEN?"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Der Artikel in der Bild mit dem gestohlenen Privatfoto eines mutmaßlich Verantwortlichen neben der Frage: "Hat ER sie ALLE in den TOD GERISSEN?"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Klickstrecke "Alles was Sie jetzt über [Themenbereich der Katastrophe hier einfügen] wissen müssen"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



Tag +2 (Hintergrundphase)

▲ Interview mit einem Experten: "Absolute Sicherheit gibt es nicht"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Mahnender Kommentar eines Nicht-Experten: "Beherrschen wir die immer kompliziertere Technik eigentlich noch?"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Hintergrundbeitrag "Was die Katastrophe für die Umwelt bedeutet" (Eine Katastrophe. Keine Sorge, in ein paar Monaten denkt eh' keiner mehr dran.)

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Hintergrundbeitrag "Wie die Finanzmärkte auf die Katastrophe reagieren" (Rückversicherer brechen ein, Ölpreis steigt wie immer)

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Animierte Klickstrecke "Der genaue Ablauf der Katastrophe"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



Tag +3 (Nachbereitungsphase)

▲ Menschelnder Beitrag über Personen, die der Katastrophe knapp entkommen sind, weil sie den Flug verpasst haben / umgebucht haben / gerade ganz woanders waren

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Skandalisierender Beitrag über den ignorierten Mahner, der seit Wochen/Monaten/Jahren auf die Möglichkeit einer solchen Katastrophe hingewiesen hat

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]


▲ Bericht über die geplanten Schadensersatzklagen und deren Erfolgsaussichten

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



Tag +4 und mehr (Abspann)

▲ Ergebnis der Presseratsbeschwerde zur Bild-Berichterstattung

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



▲ Bericht "Das Verfahren gegen die Verantwortlichen endet mit Freisprüchen/niedrigen Bewährungsstrafen"

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]



▲ Die Katastrophe taucht in der bunten Klickstrecke "Die zehn größten irgendwie mehr oder weniger vergleichbaren Katastrophen der Geschichte" zur darauf folgenden Katastrophe auf

Zur Kenntnis genommen  ☐   [hier link einfügen]   [Jetzt neue Checkliste starten!]




Kommentare:

  1. Natürlich fehlt da noch ein wenig Feintuning. So beispielsweise:

    - Was der/die Verantwortliche am Katastrophentag frühstückte/las/vögelte/erbrach/in einem Telefongespräch dem Papst beichtete/unter die Arme sprühte.
    - Insiderwissen über Wasser (bei Schiffskatastrophe)/Luft (bei Flugzeugkatastrophe)/Land (bei Orkanböen/Busunglück/tektonischer Plattenverschiebung)/Mond (bei Springfluten)/etc.
    - Aus dem Leben der Ersthelfer (Hartz-IV-Hintergrund/Familienfehden etc)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, da bleibt noch eine Menge Raum für zusätzliche menschliche Ausschmückungen. Und wenn Chemie oder Radioaktivität mit im Spiel war, dann darf natürlich auch der Artikel "Was kann ich jetzt noch essen?" nicht fehlen!

    AntwortenLöschen
  3. "Es war das Schlimmste, daß ich je erlebt habe": ersetze "daß" durch "das".

    "Hat ER den ALLE in den TOD GERISSEN?": *den* ALLE? Entweder "sie alle", "denn alle" oder nur "alle"

    AntwortenLöschen
  4. Der Untergang dieses Krezfahrtschiffes scheint für die Deutschen unglaublich wichtig zu sein. Ist mir schleierhaft wieso. Der TAB hat was dazu verfasst http://bit.ly/wtgjEu

    AntwortenLöschen
  5. In den Liveticker muss noch: "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch Deutsche unter den Opfern befinden".

    AntwortenLöschen
  6. und wo ist der aus der Kathastrophe geborene Held?
    ...und hier ist H. Okuspokus, der Held, welcher mit 2 hartgekochten Eiern den 2. Vulkanausbruch verhinderte.

    AntwortenLöschen
  7. @ Anonym 2:46:
    Die Deutschen nehmen alle Katastrophen wichtig... Ich habe den Eindruck, kaum ein anderes nicht unmittelbar betroffenes Land berichtet so exzessiv...

    @Anonym 4:15:
    Genau, das hätte ich nicht vergessen dürfen!

    @Anonym 5:41:
    Ein MacGyver-Fan?! :) Aber stimmt schon, neben dem skrupellosen Versager braucht eine Katastrophe auch einen selbstlosen Helden.

    AntwortenLöschen
  8. Ganz wichtig, was noch fehlt: CHRONOLOGIE EINER KATASTROPHE - der Tag am Orte des geschehens in Minutiöser ausführung

    AntwortenLöschen
  9. du darfst keinesfalls vergessen, dass immer erwähnt werden muss, wie viele deutsche unter den (mutmaßlichen) opfern sind. außerdem muss an tag 3 ein beitrag über die selbstlosen helfer kommen, an tag 4 noch etwas über diejenigen, die die katastrophe überlebt haben und danach mies behandelt wurden - im aktuellen fall etwa das paar, welches die deutsche bahn nicht im ice mitfahren ließ.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Optional für Tag 3: Bericht über eine Staffel deutscher Rettungshunde, die
      abfliegt.

      Löschen
  10. .. fehlt noch
    in der/den Woche/Wochen danach (Recyclingphase):

    ▲ Wiederaufwärmen diverser längst sattsam bekannter läppischer Marginalien unter dem Titel: "Jetzt spricht der/die [hier beliebige Beteiligte einfügen]"

    AntwortenLöschen
  11. @ Anonym (10:01):
    Man denke sich das in die animierte Klickstrecke "Der genaue Ablauf der Katastrophe" eingeschlossen!

    @Anonym (05:05):
    Die schockierende Erkenntnis, daß Schiffbruch nicht zum Gratisbahnfahren berechtigt, fällt in das Ressort von Herrn Nömix...!

    @Nömix:
    Wenn es um eine Blondine geht, darf auch das Adjektiv "mysteriös" nicht fehlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Journaille ohne Google ohnehin nicht mehr zurechtkommt, warum findet sie dann nicht wenigstens mal Artikel wie diesen hier und schämt sich still und leise (will ja nicht mal erwarten, dass daraus gelernt wird).

      Löschen