Samstag, 31. Juli 2010

Munterer Mondemix

Und wieder einmal Die Zeit und Astronomie... Heute möchte sie ihren online-Lesern die extremsten Orte im Sonnensystem vorstellen. Das ist natürlich spannend, aber da kann man auch schon mal als recherchierender Journalist ein bisschen den Überblick verlieren:


Nein, Europa ist ein Mond des Jupiter. Macht aber nix, es gibt ja Kompensation für den Verlust:


Denn Titan ist ein Mond des Saturn. Aber ehrlich gesagt, welcher Leser will's schon wirklich so genau wissen?

Nachtrag 2.8.:
Europa gehört nun zu Jupiter, Titan ist aber immer noch falsch plaziert. Langsam arbeitet man sich vor...
Nachtrag zum Nachtrag:
Inzwischen hat Titan einen Sprung von immerhin 14.4 Astronomische Einheiten gemacht und ist wieder an seinem angestammten Platz im Saturnsystem angekommen.

Kommentare:

  1. Man kanns ja auch übertreiben mit der Kritik! Ein paar kleinere Fehler können immer mal passieren!

    AntwortenLöschen
  2. Naja, wenn eine Journalistin von "Schalke 05" spricht, ist das ein kleiner Skandal. Wenn ein Journalist einen Saturnmond zum Jupitermond macht, ist das letztlich auch egal. Da gibt es wohl unterschiedliche Messlatten?

    AntwortenLöschen
  3. Solange es auf einer Cocktail-Party schick bleibt, damit zu kokettieren, dass man von Technik oder gar Wissenschft, rein gar keine Ahnung hat, nicht mal weiß, wo im Auto das Ersatzrad zu finden, geschweige denn, wie es zu montieren ist, braucht man sich über sowas wirklich nicht zu wundern. Aber dann könnte man ja solche Themen auch einfach ganz sein lassen.

    AntwortenLöschen
  4. Aber begehe ja nicht den Fehler, auf einer Cocktailparty Feuchtgebiete für eine Moorlandschaft zu halten ... DAS sit unverzeihlich.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, solche Erfahrungen habe ich eindrucksvoll gemacht, als ich bei einem Gespräch anlässlich des Todes von Pina Bausch zugegeben hatte, vor ihrem Tod nicht einmal etwas on ihrer Existenz gewusst zu haben. Das Erstaunen über meine geringe Bildung war beachtlich! Fragt man dieselben Menschen aber, ob sie auch nur einen der Hauptsätze der Thermodynamik nennen können, oder den Namen auch nur einer Hauptgruppe des Periodensystems, oder einer Base in der DNS, dann trifft man neben Unwissen nur auf Verwunderung, wie man solches Wissen als Bildung betrachten könne! :-)

    AntwortenLöschen