Montag, 11. Juni 2012

In eigener Sache: Yippie!

Es war eine feste Absicht: nienieniemals gibt's auf diesem Blog eine Nabelschau. Nicht, daß ich Blogselbstbetrachtungen woanders aus voyeuristischem Interesse nicht gerne lesen würde. Aber ich selbst bin nicht gerade exhibitionistisch veranlagt, und so wollte ich mir dieses Getue ersparen. Aber was taugt eine schöne Regel, wenn man sie nicht im richtigen Moment ignoriert? Und dieser Moment ist jetzt da: Denn dies ist der 300ste Post dieses Blogs! Und das ist noch nicht alles, er fällt auch noch zusammen mit dem 200 000sten Seitenaufruf dieses Blogs! Da gratuliere ich mir mal ganz herzlich! Für ein Blog wie dieses, elitär, gut aussehend, konzeptfrei und letztlich komplett überflüssig, quasi so eine Art Christian Lindner der Blogosphäre, sind das doch wohl beides durchaus vorzeigbare Zahlen! Da ist doch ein kleiner, stolzer Blick auf die eigenen Errungenschaften durchaus statthaft. Und manches an diesem Blog mag auch den Leser beeindrucken. Nehmen wir etwa die drei wichtigsten Google-Suchbegriffe für dieses Blog. Hätte der Leser vermutet, daß es sich dabei in absteigender Reihenfolge um "Supermond", "nackte Kinder" und "gekreuzigte Frauen" handelt? Da sollte mir mein Eindruck bei Google mal zu denken geben...
Den Stammleser wird vielleicht auch interessieren, das DWüdW seit dem 1. Dezember letzten Jahres immerhin 65 Google-Suchenden Hilfe bei ihrer analen Selbstbefriedigung und dem richtigen Gebrauch ihrer Zahnbürsten bieten konnte. Da haben sich der Servicegedanke und die Menschenfreundlichkeit von DWüdW doch wieder einmal vorbildlich gezeigt!
Von den 300 Posts dieses Blogs haben es übrigens immerhin ganze drei (Wissenschaftsjournalismus für Dummies, Der tödliche Supermond, Nachhaltige Vollverblödung) geschafft, die 10 000-Seitenaufrufe-Grenze zu knacken! Und ganz ehrlich: Hätte ich das vorher geahnt, ich hätte mir mehr Mühe mit der Rehctschraibung gegeben.
Doch während der Leser jetzt staunt, wie ein Geblogge wie dieses sich im Laufe der Jahre tatsächlich Leser erschreiben kann, stellt sich natürlich noch eine andere interessante Frage. Wie schnell kann denn ein Blog wie dieses seine Leser wieder loswerden? Und da ich in der letzten Zeit eh' ständig schlechte Laune habe, will ich das mal in einem Experiment herausfinden. Also werde ich im nächsten Post die Katze aus dem Sack lassen und mich freimütig zum widerlichsten und geächtetsten (legalen) Verhalten unserer Zeit bekennen. Dann wollen wir mal sehen, wie schnell sich die Menschen angewidert von diesen Seiten abwenden! Vorher will ich aber noch die Gelegenheit nutzten und reinen Tisch machen. Also kann ich schon mal meine vergleichsweise harmlosen Sünden jetzt und hier offenlegen: Ich finde eine Frauenquote Unsinn. Als ich sieben Jahre alt war, habe ich mal ein Katzenjunges gequält. Und früher (hier zittern meine Finger doch schon!) habe ich mal Genesis gehört.
Jetzt höre ich den Leser schon: "Ein Frauen unterdrückender Tierquäler mit schlechtem Musikgeschmack, wie will er das noch toppen?" Schände ich tote Robbenbabys? Bin ich inzwischen gar FDP-Mitglied? Naja, wenn schon nicht inhaltlich, so doch zumindest vom moralischen Niveau her nähert sich das schon der Wahrheit an. Insofern wird der 301. Post vielleicht nicht der letzte dieses Blogs sein, aber doch der Letzte, der noch Leser finden wird!

Kommentare:

  1. Gratulation zum 300. Post

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe zu, jetzt bin ich neugierig. Anhängerschaft zur FDP (das erste, woran ich bei der Überleitung denken konnte) hast du ja schon ausgeschlossen. Glaube an Kreationismus käme unerwartet, ist aber auch schon wieder etwas zu sehr aus der Mode, um die Anforderungen zu erfüllen. Atomkraft hast du schon in früheren Artikeln ausgiebig besprochen, ohne daß es ausreichend Leser gekostet hat. Eventuell wäre noch die demonstrative Nichtbereitschaft zur Organspende etwas, das für ein bißchen kritische Stimmung sorgen könnte, oder wenn wir doch irgendwo noch politisch bleiben eine Abneigung gegenüber der aktuellen Trendpartei...

    Aber vermutlich wirds eher was banales (das humorvoll größer dargestellt wird). Stehpinkeln oder daß du Fan der niederländischen Fußballnationalmannschaft bist vielleicht. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, schlimmer: peta-Mitglied und Veganer - das ist hardcore!

      Schließe mich dem Glückwünschen zum 300. und zu den Klickzahlen an. Auf die nächsten 300!

      Löschen
  3. Du hast dich ja schon anderswo geoutet: Du schreibst Gedichte. Schlimmer geht nimmer.

    AntwortenLöschen
  4. Du bist der Ghostwriter von Günter Grass?

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Glückwünsche! Wenn die Spannung schon so groß ist, will ich mich mal ranhalten. Sobald ich die Anzahl unflätiger Beschimpfungen im Entwurf auf wenigstens die Hälfte reduziert habe, stelle ich den Text raus.

    " daß du Fan der niederländischen Fußballnationalmannschaft bist vielleicht."

    Ok, ich gebe zu, es wird wirklich nur ganz, ganz knapp das abstoßendste legale Verhalten.

    "Du hast dich ja schon anderswo geoutet: Du schreibst Gedichte. Schlimmer geht nimmer."

    Doch doch, es geht schlimmer. Ich könnte meine Gedichte wirklich selber schreiben, und sie nicht einfach nur irgendwo guttenbergen! :)

    AntwortenLöschen