Sonntag, 2. März 2014

Crimea libre

Ärger im Vorgarten der USA:
Nachdem eine Revolution das pro-amerikanische Regime Batista aus Kuba vertrieben hat, sollen die USA von ihnen aufgestellte und koordinierte Truppen in die Schweinebucht entsendet haben. Die Invasoren werden von US-amerikanischem Militär ohne Hoheitskennzeichen unterstützt [*].
Mit ungewohnt harten Worten warnte der sowjetische Premier Chruschtschow die USA vor einer militärischen Einmischung in Kuba [*].


Ärger im Vorgarten Russlands:
Nachdem eine Revolution das pro-russische Regime Janukowitsch aus der Ukraine vertreiben hat, soll Russland von ihm aufgestellte und koordinierte Truppen auf die Halbinsel Krim entsendet haben. Bei den Invasoren soll es sich um russisches Militär ohne Hoheitskennzeichen handeln [*].
Mit ungewohnt harten Worten warnte der amerikanische Präsident Obama Russland vor einer militärischen Einmischung in der Ukraine [*].

20th Century's not dead - it just looks differently...

Kommentare:

  1. Konsequenterweise müsste nun allerdings der Import und Genuss von Krimsekt in Russland verboten werden. Und in etwa 50 Jahren gibt es dann Urlaubsreisen auf eine Krim, auf der uralte, aber gut erhaltene russische Oldtimer immer noch von der Bevölkerung genutzt werden.

    (Ob die Krimsektflaschen eigentlich auch auf den feuchten Schenkeln jungfräulicher Krim-Tatarinnen gerollt werden?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hängt davon ab, ob die Strategie für die Russen erfolgreicher endet als damals für die Amerikaner!

      "(Ob die Krimsektflaschen eigentlich auch auf den feuchten Schenkeln jungfräulicher Krim-Tatarinnen gerollt werden?)"
      Na danke - jetzt habe ich jeden Abend bei der Tagesschau ein Bild im Kopf, das mich bis in die Nacht hinein verfolgen wird...! :)

      Löschen