Dienstag, 25. März 2014

Thomas heisst er, ist Bademeister

Zwei kleine Kinder gleichzeitig zu versorgen, das führt quasi zwangsläufig zu einer routinierten Arbeitsteilung im Haushalt. So ist die Sorge um die abendliche Körperpflege immer meine Aufgabe, während die Mama parallel das Abendessen vorbereitet. Das bedeutet aber auch, daß die beiden Kleinen das Baden immer mit Papa in Verbindung bringen. So auch neulich abends.
Um auf dem Weg nach hause noch eine kleine Stärkung zu uns zu nehmen, saßen wir in einem kleinen Imbiss-Restaurant. In einer Ecke des Raums unter der Decke dudelte in einem Fernseher irgendein Musiksender vor sich hin. Die Kleinen, sich Salatschnipsel von Mamas Dönerteller in die Münder stopfend, starrten ganz gebannt auf den bunt flimmernden Kasten. Irgendwann dann lief das Video zu Shakiras Lied Addicted to you. Und in dem kurzen Moment, in dem sich Shakira im Video in einer Badewanne räkelt, ruft meine Tochter plötzlich ganz begeistert durchs Lokal: "Ahh! Papa baden!"
Ja, was soll man da sagen? Recht hat sie! Ich finde auch, daß ihr Vater ruhig mal Shakira baden könnte. Nicht, daß die noch mit Kacka am Popo ins Bett gehen muß! Und sollte sie demnächst mal abends in unserer Badewanne liegen, dann kann ich mich auch ganz professionell um sie kümmern:
Ich habe immer Quitscheente und Plastikschiffchen zur Unterhaltung griffbereit!

Neue Aufgaben warten...

Kommentare:

  1. Vorsicht Shakira ist in festen Händen glaub ich! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das soll sich bei Promis aber oft und schnell ändern. Und wenn schon, dann kann sie ja die beiden Kleinen baden, damit der Bademeister mal frei hat...

      Löschen
    2. Also zu diesem Aspekt muss ich mich später, wenn was Zeit ist, noch mal ausführlich äußern! :)

      Löschen