Mittwoch, 25. Juli 2012

In den Himmel kommen leicht gemacht

Sie sind verunsichert? Sie wollen ein guter Mensch sein und später einmal in den Himmel kommen? Aber Sie wissen nicht, welche göttlichen Gebote Sie befolgen müssen, und welche biblischen Vorschriften eher so eine Art "Kann-Regeln" sind?
Der DWüdW-Leserservice bietet mal wieder Hilfe! Finden Sie hier die wichtigsten biblischen Gebote aufgelistet und erläutert. Damit Sie es zumindest im nächsten Leben besser haben - schließlich wird das gleich eine Ewigkeit dauern!


Göttliches Gebot:
Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun
Bibelstelle: Ex 20, 9-10
Wichtigkeit des Gebots: Hoch
Damit meint Gott: Mach dir mal einen freien Tag, während Strom-, Gas- und Wasserversorger, Feuerwehr, Polizei, Krankenhäuser, U-Bahn-Fahrer, Filmvorführer, Stahlkocher und Köche einen normalen Arbeitstag haben.
Bemerkungen: Gott ist einfach zu bescheiden. Ihm hätte man mindestens fünf Tage in der Woche weihen sollen!


Göttliches Gebot:
Du sollst nicht morden.
Bibelstelle: Ex 20, 13
Wichtigkeit des Gebots: Sehr hoch
Damit meint Gott: Du sollst nicht morden, außer Schwule (Lev 20, 13), Hexen (Ex 20, 17) und Gotteslästerer (Lev 24, 16). Oder du bist im Krieg, richtest Verbrecher hin oder es dient letztlich der Mehrung von Gottes Ruhm und Ehre - dann zählt es nicht als Mord.
Bemerkungen: Eines der wichtigsten Gebote überhaupt. Nicht auszumalen, wenn es nicht in der Bibel stünde! Womöglich wären im Laufe der Geschichte Millionen und Abermillionen von Menschen in Kriegen, Völkermorden oder einfach nur aus Habgier umgebracht worden!


Göttliches Gebot:
Du sollst nicht stehlen.
Bibelstelle: Ex 20, 15
Wichtigkeit des Gebots: Hoch
Damit meint Gott: Wenn du anderer Leute Kohle willst, versuche es mit Abmahngebühren oder dem Kleingedruckten in Abofallen.
Bemerkungen: Nein, Kirchensteuern und Ablaßhandel gelten nicht als stehlen!


Göttliches Gebot:
Du sollst ein Zicklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.
Bibelstelle: Dtn 14, 21
Wichtigkeit des Gebots: Mittel
Damit meint Gott: In Milch gekochtes Fleisch taugt nichts. Lieber scharf in Olivenöl anbraten, etwas Zwiebeln und Knoblauch dazu, und am Schluß mit Rotwein ablöschen.
Bemerkungen: Jemand, der ganze Universen erschaffen kann, sollte ja wohl auch etwas vom Kochen verstehen!


Göttliches Gebot:
Von allem, was im Wasser lebt, dürft ihr Folgendes essen: Alles, was Flossen und Schuppen hat, dürft ihr essen. Alles, was keine Flossen und keine Schuppen hat, dürft ihr nicht essen.
Bibelstelle: Dtn 14, 9-10
Wichtigkeit des Gebots: Niedrig
Damit meint Gott: Keine Austern!
Bemerkungen: Dieses Gebot muß natürlich aus seinem historischen Kontext heraus verstanden werden. Gott führte sein Volk vierzig Jahre lang durch die Wüste ins Gelobte Land. Wer hätte da zu Austern greifen können, ohne sich sofort etwas ganz Ekliges einzufangen? Seit der Erfindung des Kühlaggregats ist dieses Gebot selbstverständlich obsolet.


Göttliches Gebot:
Ihr dürft keinerlei Aas essen. Du sollst es dem Fremden, der in euren Stadtbereichen Wohnrecht hat, zum Essen überlassen oder es einem Ausländer verkaufen.  
Bibelstelle: Dtn 14, 21
Wichtigkeit des Gebots: Sehr hoch
Damit meint Gott: Gammelfleisch nur für Ungläubige.
Bemerkungen: Gammeldöner ist ok, Gammelschnitzel nicht.


Göttliches Gebot:
Ein Mann, der mit einer Frau während ihrer Regel schläft und ihre Scham entblößt, hat ihre Blutquelle aufgedeckt und sie hat ihre Blutquelle entblößt; daher sollen beide aus ihrem Volk ausgemerzt werden.
Bibelstelle: Lev 20, 18
Wichtigkeit des Gebots: Mittel
Damit meint Gott: Blutbäder grundsätzlich nur im Blut der Feinde.
Bemerkungen: Als Schöpfer eines Universums scheint man sonst echt keine Sorgen zu haben...


Göttliches Gebot:
Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin.
Bibelstelle: Mt 5, 39
Wichtigkeit des Gebots: Sehr hoch (theoretisch)
Damit meint Gott: "Wer wie ich allmächtig ist, der kann sich so eine Moral auch leisten."
Bemerkungen: Also komm, jetzt mal keine Witze... Das kann Gott doch unmöglich ernst meinen!

Kommentare:

  1. Leverkusen 20, 18 stellt also einen Regelverstoß dar. Wahrscheinlich auch der Ursprung des Sprichwortes "Die haben ihre letzten Tage erlebt!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich ist es besser so. Wer einmal Blut geleckt hat, der wird in der Regel nicht mehr froh.

      Löschen