Montag, 13. August 2012

Nordischer Wettlauf

"Nordpol-Anrainer wollen kein Wettrennen um Rohstoffe"
Spiegel, 28.5.2008
Schade. Dabei wäre die Siegerehrung so einfach geworden. Der Erste kriegt das Gold, der Zweite das Silber, der Dritte Bronze. Die übrigen Teilnehmer des Rennens dürfen zum Trost alle unterwegs gefangenen Fischstäbchen behalten...
"Der Klimawandel befreit das Nordpolarmeer vom Eis - und löst einen Wettlauf um Bodenschätze aus."
Der Spiegel 38/2008 (15.9.2008)
Jetzt doch? Ach so, es ist schließlich eine politische Entscheidung. Und "Niemand will es, aber wir machen es trotzdem" kennt man da ja schon lange vom Kriegführen oder diesem Eurowirtschaftsbankenrettungsdings her - ist gewissermaßen der natürliche Gegenpol zum "Im Grund sind alle dafür, aber wir machen es trotzdem nicht".
Aber wo Deutschland schon beim Rennen um einen Platz am Eis nicht dabei ist, können wir uns ja einfach mal zurücklehnen und gucken, wie es so läuft. Vielleicht wird es ja spannend...
"Europäer steigen in das Rennen um die Arktis ein"
Spiegel, 21.11.2008
Klar, wenn die Amerikaner etwas machen, wollen die Europäer irgendwann später auch immer mitmachen...
„Russen und andere Nationen stecken ihre Claims ab, es beginnt ein Rennen um die Rohstoffe."
WAZ, 25.2.2009
Ja, ich weiß.
"Der Wettkampf um die Arktis beginnt"
3Sat, 6.12.2009
Jaja, weiß ich doch!
"In der Arktis werden unter den schmelzenden Eismassen „gewaltige“ Bodenschätze vermutet. [...] Ein Wettlauf beginnt."
FAZ, 3.8.2010
Das weiß ich jetzt seit zwei Jahren! Dann mal alle Mann rauf auf die Eisbrecher, und munter an die Eisschollen gepinkelt, um die Reviere zu markieren!
"Das Eis der Arktis schmilzt – und damit beginnt ein Rennen um die Bodenschätze dieser ökologisch so wichtigen Region"
Junge Welt, 5.3.2012
Also so langsam nervt's...
"Sobald Shell tatsächlich Öl an die Oberfläche bringt, geht das Rennen los."
Blick.ch, 6.7.2012
Herrje! Das wird auch nach vier Jahren so langsam mal Zeit!
"Tauwetter am Südpol: Das Gerangel um die Bodenschätze der Antarktis beginnt"
Focus, 12.8.2012
Na endlich, wenigstens am Südpol geht's los!
"Nun taut die Region stärker als je zuvor seit Beginn der Messungen – und plötzlich treten sieben Länder auf den Plan, die alle profitieren wollen..." 
Ja, ganz plötzlich, quasi ohne jede Vorwarnung so aus dem Nichts heraus. Wisst ihr was? Ein Wettrennen, bei dem nach vier Jahren immer noch nicht klar ist, ob es startet oder schon gestartet wurde, das ist mir doch zu blöde. Mit dem Zieleinlauf ist da sowieso nicht vor den Olympischen Sommerspielen in Grönland im Jahre 2108 zu rechnen. Dann übrigens auch endlich zum ersten Mal olympisch: das 800-m-Phrasendreschen (Freestyle)!

Kommentare:

  1. Noch eine ergiebige Disziplin für Olympia wäre Plagiieren in wissenschaftlichen Arbeiten und im Journalismus. Da wären wir(TM) endlich mal wieder Weltklasse und könnten so richtig Edelmetall abgreifen! Da müsste der arme deutsche Michel nicht immer bedröppelt hinter den coolen Kids hinterherdackeln, sondern könnte mal ordentlich schwarzrotgoldenen Schwung in das Rennen um die angetauten Bodenschätze bringen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so wie es im Moment aussieht, wäre den Deutschen das Gold in dieser Disziplin sicher. Aber was das Plagiieren angeht, hat China wohl auf Dauer auch noch enormes Potential! ;)

      Löschen
  2. Wie der Wettlauf um den Nordpol vonstatten gehen soll, ist noch nicht restlos geklärt. Ob die Wettläufer wohl im Kreis um ein Fähnchen herumlaufen, welches in den Nordpol gesteckt wird?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neiiiin, der Nordpol ist ja nur der Siegerpreis im Rennen... Da der Nordpol aber nur ein Punkt ist, und außerdem noch über dem Wasser, dürfte der Sieger doch etwas enttäuscht werden... Viel schockierender finde ich, daß das Rennen offenbar schon 2007 in vollem Gange war! So langsam verliere ich echt die Übersicht, wer da wann wohin rennt!

      Löschen