Freitag, 9. September 2011

Nachhaltige Vollverblödung

Die Zeit Online ist ja einfach Klasse. Erst recht, seit es diese Anzeigen für den "Eco Store", oder "Avocado Store" oder wie er sich auch immer nennen mag, gibt. Hier wird einem wirklich alles angeboten, was der Volltrottel des 21. Jahrhunderts mit zuviel Geld braucht. Heute waren es Trinkflaschen aus "hochwertigem Borosilikatglas". Vermutlich hat jemand, der nie im Chemielabor gearbeitet hat, noch nie etwas von "Borosilikatglas" gehört, und auch nie hören müssen. Klingt aber Klasse! Noch besser ist aber das "umweltfreundliche Design" der Glasflaschen. Da werden sich die Bären dieser Welt richtig freuen, ist doch das bisherige Glasflaschendesign ganz sicher mit Schuld an Klimawandel und Impotenz bei Pandas. Am besten aber ist, was diese Flaschen verfolgen! Man mag es nicht glauben, aber es ist wahr! Sie "verfolgen ein nachhaltiges Trinkkonzept"! Jetzt sollte jeder begreifen, daß er diese Flaschen unbedingt braucht. Waren doch herkömmliche, nicht nachhaltige Trinkkonzepte immer irgendwie, naja, irgendwie halt nicht nachhaltig: Man kippt sich sein Getränk oben in den Hals, und wenig später schon läuft es unten wieder aus einem raus. Voll nich' nachhaltig, dieses Konzept! Mit der nachhaltigen Trinkkonzept-Flasche aber wird alles besser: Trinken, reinstrullern, trinken. Nachhaltiger geht's kaum!
Schade eigentlich, daß das "nachhaltige Trinkkonzept" gleich wieder aus der Werbeanzeige und der Produktbeschreibung verschwunden ist. Also, ich find's einfach Klasse!

Kommentare:

  1. »im skandinavischen Design« .. was heißt das jetzt?
    Braucht man einen Inbusschlüssel als Flaschenöffner?

    AntwortenLöschen
  2. Mag sein. Aber zu "Knut" darf man sie ja dann aus dem Fenster werfen.

    AntwortenLöschen
  3. Und überteuert sind die Flaschen wohl auch noch. Ich hab mal in die Preisliste geguckt: Ein Erlenmeyerkolben 500ml aus Borosilikatglas kostet 2,10 zzgl. Mehrwertsteuer. Die Trinkflasche aus Borosilikatglas 500ml kostet 11,90 incl. Mehrwertsteuer. Aber ein Erlenmeyer ist ja auch nur deutsches Design, kein Skandinavisches.

    AntwortenLöschen
  4. Und was hat das jetzt mit Zeit Online zu tun?

    AntwortenLöschen
  5. @devatrox:
    Das sagt viel darüber aus, für wie helle die Zeit-Online-Werbeplatzverkäufer die Zeit-Online-Zielgruppe halten.

    AntwortenLöschen
  6. @devatrox:
    Dieser Shop wirbt ausdrücklich mit "In Kooperation mit Zeit Online".
    Mit gefangen, mit gehangen...! ;)

    AntwortenLöschen
  7. Bullshit-Index für diesen Artikel sind 0,57! Mehr als doppelt soviel, wie versprochen. Bitte Gutschrift der Besuchszeit auf Zeitkonto 08154711 bei der B.Tannen-Bank 4815162342.

    AntwortenLöschen
  8. Viel schlimmer finde ich eigentlich dieses Produkt: http://www.avocadostore.de/products/12677-apfelbrett-pro-17-thismade

    92 Euro für ein Schneidebrett...

    AntwortenLöschen
  9. @Anonym:

    Und außen nach unten gewölbt. Sicher super, wenn die Grütze dann vom Schneidbrett runterläuft. Sieht mir sehr unbenutzbar aus das Ding.

    AntwortenLöschen
  10. @Anonym 1:
    Weia! Da gibt's wohl das ein oder andere "nachhaltig" und "Konzept" zuviel im Text... Aber wir können das mit der Gutschrift ganz diskret und unauffällig regeln, ja?

    @Anonym 2:
    Och, wenn ich endlich mal iTunes auf meinem Schneidebrett haben kann, finde ich den Preis ok...!

    AntwortenLöschen
  11. Wäre ja mal gut, richtig hinzugucken, v or dem Meckern

    Alle Produkte des Stores sind Fair-Trade Produkte - Mit dem Kauf kann man sogar noch ein bisschen was Gutes tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für wen ist das wohl am "fairsten getraded"? :D

      Löschen
  12. Der Bullshit-Index rührt von den Zitaten her. Für den EcoStore-BS könnt ihr die Wahrheitswahrheit doch nicht verantwortlich machen...

    AntwortenLöschen
  13. Das Apfelbrett ist kein Schneidbrett, sondern nur eine überteuerte Deko. Ohne Saftrille saut man sich doch alles ein.

    Desweiteren sind Holzbretter im Küchenalltag zwar gar nicht so schlecht, aber die besondere Musterung wird doch recht schnell durch Lebensmittelsäfte entstellt. Kirschen, Holunder und rote Trauben sorgen ruckzuck für neue Farbvarianten. Wer versucht das in der Spülmaschine zu entfernen, erhält schnell ein gräuliches etwas, da die hohen Temperaturen in Zusammenarbeit mit dem starken Spülmittel, das Holz auslaugen. Schön bleibt es nur durch Handspülen und regelmäßiges Neuölen. Stärkt die Oberarme und sorgt für sauber Fingernägel.

    AntwortenLöschen
  14. Ich frage mich nicht nur warum man überteuerte Schneidebretter und Trinkgläser kauft, sondern auch, warum man sich die Zeit nimmt, hier die Nutzung un Pflege von Schneidebrettern zu erläutern.
    Draußen ist so schönes Wetter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand ja den beitrag auf den du anspielst schon zum brüllen, aber du schiesst den vogel ab :D

      Löschen
  15. Bear Grylls würde dazu passend sagen: Borosilikatglas? ... better drink my own piss!

    AntwortenLöschen
  16. Schönes Wetter???
    Wo lebst du?
    garantiert nicht in Bremen.

    AntwortenLöschen
  17. Bremen ist sooo schön ;)

    AntwortenLöschen
  18. Alles Unsinn
    Manufactum hat sonen Stuss auch, das ist also Pflicht fuer irgendwelche Pseudo-Bildungsbuerger mit uebersteigertem GEltungsbeduerfnis und zu viel Geld

    AntwortenLöschen
  19. Diese Pullen sind nicht nur nachhaltig, nein, sie "verfolgen" auch noch ein "Trinkkonzept" - Blähsprech at it's best *facepalm*

    AntwortenLöschen
  20. Ich trinke auch immer nachhaltig. So, dass mein Getränk nachhaltige Kopfschmerzen verursacht :-)

    Schöner Artikel!

    AntwortenLöschen
  21. nie im leben würde ich mich über teure flaschen aufregen!
    aber der avocado store freut sich sicher über deinen link thomas! dafür daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  22. @letzter Anonym:
    Ja, das zusätzliche Interesse dürfte den Avocados nicht verborgen geblieben sein. Aber letztlich, warum sollten sie nicht ein paar Besucher mehr bekommen? Mit dieser Reklame haben sie sich etwas Beachtung doch wirklich verdient.
    Selbst, wenn sich nicht dazu stehen. ;)

    AntwortenLöschen
  23. ...und die volltrottel mit zuwenig hirn benutzen plastik mit bisphenol & co

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...oder womöglich einfach ein ausgespültes Senfglas...?

      Löschen
  24. Hallo lieber Thomas. Ich glaube, du hast keine Ahnung und einfach nur einen Hass auf den BIO und Nachhaltigkeitstrend, evtl. weil du damit indirekt mit Vorwürfen eines ethisch inkorrekten Lebenstils konfrontiert bist? Oder du bist ein Idiot, was ich mal nicht unterstellen möchte. ;) Zur besseren Verständnis:

    PET-Flaschen: enthalten Weichmacher die Östrogen ins Wasser abgeben. Die Folgen: deine dicken Eier bleiben zwar dick, bringt dir aber nix, weil die Qualität deiner Spermien so schlecht ist, dass du nicht einmal deinem evolutionären Auftrag mehr nachkommen kannst. Glückwunsch, du bist Impotent und bekommst Hängebusen!

    Bisphenol freie / BPA freie Plastikflaschen: ohne Östrogenabgabe, deine zukünftigen Kinder werden es dir danken, gut gemacht! Leider wieder mit anderen chemischen Schadstoffen auf die man durch die Anwendung des Vorsorgeprinzips keinen Bock hat. Also auch nicht so das wahre..

    Glasflaschen: Der altbewährte Klassiker unter den Flüssigkeitsbehältern!
    Problem: zerbrechlich und schwer. etwas unpraktisch für unterwegs

    Borosilikatglas: keine Schadstoffe, unzerbrechlich, wiederverwendbar, leicht. tolle Sache!

    Der nachhaltige Gedanke: kein Plastik, daher umweltfreundlich, gemacht um Leitungswasser besser einfüllen zu können, ergo CO² freundlich und umweltschonend weil CO²-loser "Transportweg" von Wasser und Verzicht auf Plastik

    Ziemlich einfach und sinnvoll oder?

    mfg, ein BOKU-Student

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich kommt hier auch mal ein intelligenterer Mensch zu Wort. Danke! :)

      Löschen
  25. "Voll nich' nachhaltig, dieses Konzept!"
    Ich muss zugeben, dass ich über diesen Artikel herzhaft lachen musste. Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  26. Alles richtig nur das PET generell kein BPA enthält.

    AntwortenLöschen