Freitag, 28. September 2012

Nerven wie Gummiseile

Wo gibt's wohl den Beruf mit der höchsten Adrenalinausschüttung? Beim SEK? Dem Kampfmittelräumdienst? Von wegen!

"Kieselsteine versetzen die Wissenschaftler der Nasa in helle Aufregung"

"Ein schottischer Rentner versetzt britische Wissenschaftler in Aufregung"

"Ein vermeintliches Super-Influenza-Virus hat monatelang Forscher in Aufregung versetzt"

"Die Entdeckung scheinbar überlichtschneller Neutrinos hat Physiker in Aufregung versetzt"

"Zwar bestehen sie nur aus sehr leichtem Gas, dennoch versetzen zwei Wolken in den Tiefen des Universums Wissenschaftler in Aufregung"

"Daten des Tevatron-Beschleunigers versetzen die Wissenschaft in helle Aufregung"

"Ein Höhlenfund versetzt Archäologen derzeit in helle Aufregung"

"Ein Bakterium versetzt Astrobiologen in Aufregung"

"Ein Unterkiefer und zwei Zähne versetzen Forscher in Aufregung"

"Schweizer Sarkophag versetzt Forscher in Aufregung"

"Ein bisher unbekannter Staubring des Saturn versetzt Forscher in Aufregung"

"Der wichtigste Dinosaurier-Fund seit mehr als 25 Jahren in Australien hat die Wissenschafter des Landes in Aufregung versetzt"

"Wissenschaftler in heller Aufregung: Älteste Venusfigur entdeckt"

"Aktuelle Resultate des „Cosmic Dust Analyzer“ (CDA) an Bord haben die Planetenforscher erneut in Aufregung versetzt"

"Vorfälle in einem Zoo in Schweden versetzen Verhaltensforscher in Aufregung"

"Forscher der Montana State University haben eine neue Pilzart entdeckt, die sie in Aufregung versetzt hat"

"Säbelzahnkatze versetzt Paläontologen in Aufregung"

"Möglicher Asteroideneinschlag versetzt Astronomen in Aufregung"

"Rätselhaftes Signal versetzt Seti-Forscher in Aufregung"

"Ein zierlicher, bronze und weiß gefärbter, stacheliger Käfer versetzt Forscher in Aufregung"

Man sieht sie förmlich wild durcheinanderlaufen und als reine Übersprunghandlung dann versonnen an ihren Brillenbügeln kauen, diese Forscher... Eigentlich kein Wunder, daß ein derart leicht erregbares Völkchen denn auch ständig Warnungen aussprechen muß!

Kommentare:

  1. Das liegt wohl auch daran, dass das Leben eines gewoehnlichen Forschers auch eher gewoehnlich ist, daher die leichte Erregbarkeit wenn mla was "passiert". Mich kann ja alleine der Anblick eines kuehlen und frisch gezapften Bieres in helle Aufregung versetzen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kürzlich entdecktes Bier versetzt Gersten-Foscher in helle Aufregung"

      Löschen
  2. Durch die vielen Überschriften hat der Artikel übrigens einen Bullshitindex von 0,29 ;-) Das versetzt mich in helle Aufregung!

    AntwortenLöschen
  3. Propofol versetzt Forscher in helle Aufregung!

    AntwortenLöschen
  4. @Sebasitian:
    Die Überschriften sind als Zitate aus der Berechnung des Bullshitindex auszunehmen! Aber der Bullshitindex scheint mir auch nicht mehr das zu sein, was er mal war... ;)

    @Pathologe:
    Forscher warnen vor zuviel Aufregung!

    AntwortenLöschen