Mittwoch, 9. Juli 2014

Der Giftgaswiedergänger

Also manchmal kann man nur staunen. Im Jahre 2003 fällt eine "Koalition der Willigen" im Irak ein und besetzt das Land, mit der Begründung, eine Bedrohung durch irakische Massenvernichtungswaffen unschädlich machen zu müssen. Diese Massenvernichtungswaffen werden aber nicht gefunden. Insbesondere werden keine Kapazitäten zur Produktion von chemischen Waffen oder einsatzfähige chemische Waffen gefunden. Die von der "Koalition der Willigen" selbst mit dem Aufspüren der Massenvernichtungswaffen beauftragte "Iraq Survey Group" (ISG) dokumentierte die Abwesenheit solcher Waffen in einem ausführlichen Bericht aus dem Jahr 2004.  Zu chemischen Waffen heisst es da etwa: "While a small number of old, abandoned chemical munitions have been discovered, ISG judges that Iraq unilaterally destroyed its undeclared chemical weapons stockpile in 1991."
Dem ehemaligen irakischen Chemiewaffenkomplex Al Muthanna widmet der Bericht einen eigenen Anhang. Dort wurden von den Achtzigern bis in die frühen Neunziger große Mengen an chemischen Waffen produziert und getestet. Nach Zerstörungen im Ersten Irakkrieg, UN-Inspektionen, Sanktionen, dem Zweiten Irakkrieg und Plünderungen fand die "Koalition der Willigen" dort 2004 nur keinerlei funktionsfähige Einrichtungen oder Waffen mehr vor, sondern nur einen verseuchten Schrottplatz. Im ISG-Bericht von 2004 heißt das "a stockpile of old damaged and contaminated chemical munitions (sealed in bunkers), a wasteland full of destroyed chemical munitions, razed structures, and unusable war-ravaged facilities." In welchem Zustand die Waffen und  Produktionsanlagen vorgefunden wurden, zeigen die Abbildungen im Report, z.B. hier und hier.
Seitdem sind nun zehn Jahre ins Land gegangen. Und heute dann heißt es in den Überschriften der Online-Medien:
"IS-Milizen im Irak: Terrortruppe besetzt Chemiewaffenlager" (SpOn)
"Chemiewaffenfabrik nahe Bagdad in der Hand von Isis" (Zeit)
"Irak verliert Chemiewaffen-Anlage an Extremisten" (NZZ)
oder auch
"ISIS-Terroristen kapern Giftgasfabrik bei Bagdad" (Bild)
Und diese "Giftgasfabrik" oder "Chemiewaffenlager", das ist gerade dieses Al Muthanna. In den Artikeln selbst wird gerne der irakische UN-Botschafter zitiert mit der Behauptung, "dort seien unter anderem 2500 Raketen gelagert, die mit dem Nervengas Sarin oder dessen Reststoffen gefüllt sind" (in diesem Fall SpOn). Bei Bild heißt es gar
"Auf dem weitläufigen Gelände der Muthanna-Anlage wurden auch unter anderem 2500 Raketen gelagert, die vor Jahrzehnten mit dem Nervengas Sarin gefüllt seien"
Wurden gelagert? Vor Jahrzehnten gefüllt seien? Was immer das heissen soll…

In den Artikeln wird allerdings auch darauf hingewiesen, daß diese Angelegenheit die USA ziemlich kalt lässt. Denn dort liegt ja wie gesagt nur alter Schrott, und chemische Waffen haben die ISIS-Leute noch lange nicht. Denn wir erinnern uns: Im Irak gibt es seit den frühen Neuzigerjahren schon keine einsatzfähigen Chemiewaffen oder Chemiewaffenfabriken mehr. Da gab es einen ganzen Krieg, (angeblich) nur, um das herauszufinden, gell?

Und jetzt weis ich nicht, was absurder ist? Daß die irakische Regierung versucht, eine vor einem Jahrzehnt aufgeflogene Propagandalüge von chemischen Waffen wieder zu beleben, um im Westen Stimmung für militärische Unterstützung gegen den Islamischen Staat zu machen? Oder daß deutsche Medien diesen Versuch als Anlaß nehmen, grotesk alarmistische Überschriften von Phantom-"Chemiewaffenfabriken" zu produzieren?

Kommentare:

  1. Danke für den erneuten Beweis, dass westliche Standard-Medien als Standard gequirltes braunes Material jeglicher Konsistenz und gern auch unangenehmen Geruchs verbreiten.

    AntwortenLöschen
  2. Der Bullshit-Index dieses Artikels liegt bei 0,26!
    Ich verlange eine Gutschrift über 20% meiner Besuchszeit!
    Bitte direkt auf mein Konto überweisen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ja, das stimmt wohl… Ich räume hiermit das Recht ein, den nächsten Post in diesem Blog bereits jetzt als gelesen zu betrachten!

      Aber ich glaube, ich sollte von der Bullshit-Garantie langsam Abschied nehmen. Und das nicht wegen mir! Ich habe mal einen schnellen Test gemacht:
      Einen Absatz aus Mein Kampf reinkopiert und geprüft - Bullshit-Index: 0.20
      Einen Absatz aus Mann's Tod in Venedig: Bullshit-Index 0.23.
      Mein eigener Text: Bullshit-Index 0.26.
      Bei denen stimmt doch ganz offensichtlich was nicht!ELF! ;)

      Löschen